Subjekte der Geschichte

Nebulosa – Figuren des Sozialen 05/2014

Geschichte ereignet sich, oder sie wird gemacht, oder beides. Es eröffnen sich zwei Stränge, die immer wieder zueinander finden, einander überkreuzen, ohne doch notwendig in der einen oder anderen Form miteinander verbunden gedacht zu werden: Geschichte und Subjekte. Theoretische Fassungen dessen, was Geschichte sei und was ein Subjekt, bestimmen Wahrnehmungen von Geschichte und Gegenwart, von den Möglichkeiten sozialen und politischen Handelns und damit von Zukunft. Geschichte ist nicht (nur) Vergangenheit, schon gar keine abgeschlossene, vielmehr gilt es, „das Problem der Gegenwart als geschichtliches Problem [zu] betrachten“ (Georg Lukács).

Die fünfte Ausgabe von Nebulosa setzt sich unter dem Titel Subjekte der Geschichte mit dem vielfältigen Spektrum historischer Figurationen, die sich aus den Überkreuzungen von ‚Subjekt‘ und ‚Geschichte‘ ergeben, auseinander. Unsere ‚Zeit der Aufstände‘ ist Gegenstand der Ausgabe. Es werden Ethnisierungsprozesse der Indigenenbewegung Ecuadors beispielhaft als Prozesse der Subjektwerdung analysiert, der historische Text als Kampfplatz von Sichtbarkeiten und die Stadt als historischer Akteur hinterfragt. Verschiedene Subjekttheorien und Subjekte der Geschichte als Gegenstand performativer Künste werden näher betrachtet.

Im Forum wird der Themenschwerpunkt der vorangegangenen Ausgabe – Maßnehmen / Maßgeben – zur Diskussion gestellt.

 

Mit Beiträgen von Lorenz Aggermann, Moritz Altenried, Philipp Altmann, Elena Dingersen, Matthias Koch, Christian Köhler, Daniela Kuka, Andreas Lotz, Felix Riedel, Christian Sternad, Tina Turnheim; künstlerischer Beitrag von [Galaktikon].

 

Inhaltsverzeichnis & Einleitung

 

Weitere Ausgaben von Nebulosa:

01/2012 – Wahrnehmung und Erscheinen

02/2012 – Subversion

03/2013 – Gespenster

04/2013 – Maßnehmen / Maßgeben

05/2014 – Subjekte der Geschichte

06/2014 – Arbeiterinnen und Arbeiter

07/2015 – Prinzessinnen

08/2015 – Hunger

Die Zeitschrift wurde eingestellt. Die erschienenen Ausgaben sind aber noch lieferbar.