A–D | E–H | I–L | M–O | P–R | S | T–Z

 

Anna Schapiro studierte Bildende Kunst an der HfBK Dresden bei Ulrike Grossarth, bei der sie auch derzeitig das Meisterschülerstudium absolviert, sowie an der Universidade do Porto, Portugal. Sie arbeitete unter anderem am Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart, Berlin, im Rahmen der Ausstellung Black Mountain: Ein interdisziplinäres Experiment 1933-1957. Im Wintersemester 2016/17 lehrt sie an der Muthesiushochschule Kiel. Ihr Interesse gilt sowohl bildnerischen als auch gesellschaftlichen Transformationsprozessen. Ihre Arbeiten waren unter anderem im Kunsthaus Dresden, dem Museum für zeitgenössiche Kunst Wroclaw sowie dem Museum da Vilha Vela, Villa Real, Portugal, zu sehen. Sie war Stipendiatin des Landes Sachsen-Anhalt am Kunstverein Röderhof sowie Stipendiatin am Neuberg College - Verein für Übersetzung der Gesellschaft, Neuberg a.d. Mürz (Österreich). Derzeit ist sie Stipendatin des Erst Ludwig Ehrlich Studienwerks.

 

Im Neofelis Verlag hat sie bisher publiziert:

/ zus. m. Micha Brumlik, Marina Chernivsky, Max CzollekHannah Peaceman u. Lea Wohl von Haselberg Hrsg. v. Jalta. Positionen zur jüdischen Gegenwart