A–D | E–H | I–L | M–O | P–R | S | T–Z

 

Tino Mager studierte Medientechnik in Leipzig sowie Kunstgeschichte und Kommunikationswissenschaft in Berlin, Barcelona und Tokyo. 2015 wurde er am Institut für Kunstwissenschaft und Historische Urbanistik der Technischen Universität Berlin mit einer Arbeit zum Begriff der Authentizität im architektonischen Erbe promoviert (Elsa-Neumann-Stipendiat, Tiburtius-Preisträger). Neben Forschungsaufenthalten in Japan und an der University of California, Los Angeles war er als Lehrbeauftragter an der TU Berlin und der TU Istanbul tätig. Seit 2015 ist Tino Mager Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Geschichte und Theorie der Architektur an der Technischen Universität Dortmund sowie gegenwärtig Post-Doc Fellow der Leibniz Gemeinschaft.

Im Neofelis Verlag hat er bisher publiziert:

/ zus. m. Bianka Trötschel-Daniels Hrsg. v. BetonSalon. Neue Positionen zur späten Moderne