A–D | E–H | I–L | M–O | P–R | S | T–Z

 

(c) Pierre-Jerôme Adjedj

Max Czollek studierte Politikwissenschaften in Berlin und promovierte in London und Berlin zur interdisziplinären Antisemitismusforschung (ZFA, TU Berlin, 2016). Während seines Studiums wurde er Mitglied des Lyrikkollektivs G13 und initiierte das Projekt „Babelsprech, Junge deutschsprachige Lyrik“, welches er seit 2013 als deutscher Kurator betreut. Im Mai 2016 organisierte er zusammen mit Sasha Marianna Salzmann „Desintegration. Ein Kongress zeitgenössischer jüdischer Positionen“ am Maxim Gorki Theater, Studio ?. Czollek ist Mitherausgeber der Anthologie „Lyrik von Jetzt 3. Babelsprech“ und veröffentlichte die Gedichtbände „Druckkammern“ und „Jubeljahre“.

 

Im Neofelis Verlag hat er bisher publiziert:

/ zus. m. Micha Brumlik, Marina Chernivsky, Hannah PeacemanAnna Schapiro u. Lea Wohl von Haselberg Hrsg. v. Jalta. Positionen zur jüdischen Gegenwart