Zoo

Tierstudien 07/2015

Diese Ausgabe von Tierstudien ist dem Zoo gewidmet. Der Zoo ist sowohl als Arche Noah, Vergnügungspark, Tiergefängnis, Naherholungsgebiet, lebendige Enzyklopädie oder Artenschutzeinrichtung beschrieben worden. Doch unabhängig von seinen unterschiedlichen Framings ist der Zoo realer Lebensraum für viele Tiere und oft der einzige Ort, an dem Menschen Individuen von Spezies sehen, die ursprünglich auf anderen Kontinenten heimisch sind. Für John Berger ist der Zoo ein Denkmal für die Unmöglichkeit einer Begegnung zwischen Mensch und Tier. Er glaubt, dass Zoos die menschliche Sicht auf Tiere völlig verzerren, weil sie eine Situation schaffen, in der Menschen etwas ansehen, das absolut marginal geworden ist. Doch stimmt das? Sind Tiere in Zoos marginale Wesen?

In den vorliegenden Texten werden neben der historischen Zooentwicklung und verschiedener Zookonzeptionen, Ausstellungsformen und Gehegetypen auch mögliche Alternativen zum Zoo – etwa in Form des Ökotourismus – diskutiert. Die Beiträge kreisen aber auch um reale oder literarische Begegnungen von Menschen und Zootieren sowie um die (Un)möglichkeit tierlicher Privatsphäre und tierlicher Freiheit im Zoo. Neben der Bühnenhaftigkeit der Zookulisse wird auch die Ausstellung von Menschen in sogenannten Völkerschauen in den Blick genommen sowie Beschäftigungsformen für Zootiere hinterfragt.

 

Inhaltsverzeichnis & Editorial

 

Mit Beiträgen von Judith Benz-Schwarzburg, Dagmar Burkhart, Filip van Dingenen, Priska Gisler, Colin Goldner, Anne Hölck, Christian Janecke, Madelaine Leitsberger, Frederike Middelhoff, Mieke Roscher, Julia Siegmundt, Jan-Erik Steinkrüger, Anna-Katharina Wöbse, Clemens Wustmans.

 

Bereits erschienene und geplante Ausgaben von Tierstudien:

01/2012 – Animalität und Ästhetik

02/2012 – Tiere auf Reisen

03/2013 – Tierliebe

04/2013 – Metamorphosen

05/2014 – Tiere und Tod

06/2014 – Tiere und Raum

07/2015 – Zoo

08/2015 – Wild

09/2016 – Tiere und Unterhaltung

10/2016 – Experiment

11/2017 – Mimesi – Mimikry – Mimese

12/2017 – Tiere und Krieg

13/2018 – Ökologie

14/2018 – Kranke Tiere – Call for Papers

15/2019 – Tiere erzählen