Metamorphosen

Tierstudien 04/2013

Die vierte Ausgabe von Tierstudien ist dem Thema Metamorphose gewidmet. Gegenstand der Analysen sind künstlerische und wissenschaftliche Darstellungen von Metamorphosen sowie deren historische Veränderungen von der antiken Mythologie über frühmittelalterliche Hagiographie bis zum Posthumanismus Anfang des 21. Jahrhunderts, wobei ein Schwerpunkt auf literarischen Darstellungen liegt. Zudem werden Verwandlungen betrachtet, welche die Produzent_innen und Rezipient_innen der jeweiligen Metamorphosen selbst durchlaufen. Die untersuchten Verwandlungen beziehen Flora, Fauna und menschliche Tiere ein. Ovid, Maria Sybilla Merian, Kafka, Deleuze und Guattari spielen dabei wiederholt eine Rolle und erfahren damit ebenfalls Metamorphosen.

Die Autor_innen nehmen z.B. Metamorphosen bei Korallen, Bären, Menschen, Insekten, Fischen oder Schmetterlingen in den Blick. Sie fragen u.a. nach Metamorphosen der Stimme und des Blicks oder untersuchen die Ästhetik der Metamorphose in naturhistorischen Tierdarstellungen der Frühen Neuzeit sowie Korallenfragmente in Kunstkammern des 16. und 17. Jahrhunderts. Schließlich werden das Konzept des Tier-Werdens und das Prinzip der Assemblage sowie die Funktion von Metamorphosen für Gesellschaftsdarstellung, -kritik und -utopie betrachtet.

In den künstlerischen Beiträgen werden mediale Umgestaltungen von Tierrepräsentationen im Medium der Collage präsentiert und die skulpturale Metamorphose eines Ledersofas zurück in ein Kalb vorgeführt.

Mit Beiträgen von Alexandra Böhm, Kári Driscoll, Silke Förschler, Anna Grasskamp, André Krebber, Markus Kurth, Andreas Ohme, Manuela Rossini und Anton Weise, sowie künstlerischen Beiträgen von Volker Eichelmann und Hörner/Antlfinger.

 

Inhaltsverzeichnis & Editorial

 

Weitere Ausgaben von Tierstudien:

01/2012 – Animalität und Ästhetik

02/2012 – Tiere auf Reisen

03/2013 – Tierliebe

04/2013 – Metamorphosen

05/2014 – Tiere und Tod

06/2014 – Tiere und Raum

07/2015 – Zoo

08/2015 – Wild

09/2016 – Tiere und Unterhaltung

10/2016 – Experiment

11/2017 – Mimesis, Mimikry, Mimese

12/2017 – Tiere und Krieg – Call for Papers

13/2018 – Ökologie – Call for Papers